cornkammer
projekte  |  über a-c  |  ausstellungs index  |  eva ammermann  |  esther cornils  |  kontakt  |  impressum @
   
fortune cookie
"die längste straße ist die kürzeste, wenn sie nach hause führt." - und was uns da nicht alles begegnet. verlieren wir ruhig mal den überblick, auch auf die gefahr hin, original und fälschung nicht mehr sicher auseinanderhalten zu können.
michelangelo antonionis BLOW UP hat meiner generation gezeigt, daß jedes bild bei genauerem hinsehen mindestens zwei geschichten erzählt. karl kraus hat es in einen aphorismus gekleidet: künstler ist nur einer, der aus der lösung ein rätsel machen kann.
das ist das rüstzeug gegen die kampftruppen der langeweile, der reiseführer ins land der phantasie, wo kinder vor uns her tanzen und den staub der vergangenheit aufwirbeln.
fotoapparat und computer versprechen abbildungstreue und sicheres wissen. GPS ist schon eine feine sache. doch wenn sie diese werkzeuge auch einsetzen, vertrauen eva ammmermann und esther cornils eher dem kleinen kobold und den sinnsprüchen in den glückskeksen aus shanghai: "folge dem flußlauf und du wirst das meer finden."
(aus dem katalog "marstall´s voyage" von dr. thomas klockmann)

a-c: ammermann. cornils.
von 1994 - 2005 bildeten eva ammermann und esther cornils das künstlerduo a-c. die künstlrerinnen lernten sich 1993 im altelier perter-paulewitz-matthäi kennen und hatten zudem beide an der hochschule für angewandte wissenschaften im fachbereich gestaltung studiert. aus den bereichen malerei, zeichnung und druckgrafik kommend, zeigte das künstlerduo ab 1994 experimentelle foto- und videoinstallationen in innen- und außenräumen, sowie fotoarbeiten und digitale fotocollagen. von unterschiedlichen ansätzen aus, wurde erfindung und wahrnehmung von realität untersucht.

aktionsverzeichnis
eine auswahl der gemeinsamen projekte sind im ausstellung-index aufgeführt.
weitere infos finden sie unter den links zu den künstlerinnen eva ammermann und esther cornils.